Nur SMS Lesen ist Langweilig!

Bücher für Jugendliche gibt es wie Sand am Meer! Wir möchten Euch eine spezielle Auswahl präsentieren, damit immer das richtige Buch zur richtigen Zeit gefunden werden kann. Was uns selbst gut gefällt, könntet Ihr ja auch gut finden. Ihr wißt ja, wenn der Funke nach 30 Seiten noch nicht übergesprungen ist, könnt Ihr Euch etwas Anderes aussuchen!

Mann Jeppe, bist Du noch zu retten!? Was bist Du bloß für ein Ekelpaket! Wieso kannst Du Hidde nicht in Ruhe lassen! Du siehst doch, wie er in seinem Keller glücklich ist. Er  erforscht und pflegt seine Insekten, sie bedeuten ihm so viel. Kannst Du ihm nicht seine Welt lassen? Dein Schlagzeug kann doch ebensogut in Deinem Zimmer stehen! Immerhin habt ihr gemeinsam entschieden, dass dieser Keller Euer Geheimnis bleibt und Du wolltest ihn doch auch gar nicht haben. Es ist wirklich unanständig von Dir, dass Du ihm nun auch noch Lieke ausspannst. Dafür, dass Eure Mutter nur noch ein Schatten im Hause ist und Euch wenig unterstützt, kann niemand..Dahinter muss mehr stecken, Du bist doch der Große, dann mach was...

Tja, und genau das geht nicht, denn die beiden Brüder Jeppe und Hidde und auch ihre Mutter tragen eine schwere Last. Was es genau ist, erfährt man erst ziemlich am Ende der Geschichte  und die ursprüngliche Wut  verwandelt sich in Mitleid und Trauer, sowohl bei den Protagonisten wie auch beim Leser. Krass, aber die Wahrheit ist machmal schwer zu ertragen!

                                                                   NOMINIERUNG DEUTSCHER JUGENDBUCHPREIS 2017

Krasshüpfer

Simon van der Geest

 

ISBN 978 3 522 18425 0  |  12.99 Euro

Thienemann

Park beginnt die Geschichte zu erzählen, und er beendet sie auch. Dazwischen liegen 350 Seiten Dialog mit Eleanor, die sich in den Kapiteln mit ihm abwechselt. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen 16 jährigen, eigentlich normal, wie wir meinen. Aber nichts ist normal und wir kommen darauf, dass es wohl stimmt: Für Liebe gelten andere Maßstäbe! Die beiden sind Außenseiter, Eleanor ist mit ihrer feuerroten Lockenmähne und ihrer gewöhnungsbedürftigen Kleidung schon auffällig  und es ist eher zufällig, dass sie im Schulbus nebeneneinander sitzen. Ihre Annäherung passiert zart und verhalten, aber unaufhaltsam. Dem Leser  erschließt sich Seite für Seite ein Drama im Hintergrund, das man kaum fassen kann. Die äußerst schwierigen Familienverhältnisse von Eleanor und Parks verzweifelte Versuche, sie zu unterstützen, scheitern häufig an ihrer beider Unsicherheit und Überforderung. Es gibt auch nur wenige Erwachsene in ihrer Umgebung, die hilfreich sind. Aber es wächst Vertrauen in eine gute Zukunft und am Ende gewinnt die Liebe und ein starker Wille. Berührend und intensiv!

 

Rainbow Rowell

Eleanor & Park

 

ISBN  978 3 446 24740 6  |  16.90 Euro

Hanser

O Mann Delly!!! Diesen Aufschrei aus ihrer Umgebung hört Delly oft, sei es in der Familie, bei Freunden und in der Schule. Denn sie ist UNBEQUEM und weit von pflegeleicht entfernt.Ob sie jetzt geradeheraus ihre Meinung sagt und damit die Verletzung anderer in Kauf nimmt, oder auch sonst einfach handelt, wenn sie glaubt, es entspräche ihrer Überzeugung. Und wehe, jemand ist anderer Meinung, dann schlägt sie auch schon mal zu! Eigentlich ist es ja gut, einen Standpunkt zu haben und ihn auch zu vertreten, aber wenn man nicht mal merkt, was man anrichtet??

 

Aber dann kommt Ferris in die Klasse. Sie spricht kein Wort und baut so eine Mauer um sich herum, die niemand durchdringen kann. Auch Delly zuerst nicht. Dann aber, ganz langsam, kommen Delly ihre eigentlich verpönten Eigenschaften wie Hartnäckigkeit, Phantasie und Ausdauer zu Gute und in das richtige Maß.

Diese wunderbare Freundschaftsgeschichte berührt das Herz und man sieht, dass sich auch Schlimmes im Leben in etwas verwandeln lässt, das weiter trägt.

 

Jugendbuchpreisverdächtig!

 

Katherine Hannigan

Die Wahrheit wie Delly sie sieht

 

ISBN 978 3 446 24513 6

Hanser Verlag | 14.90 Euro

 

Die Zeit zwischen Jugend -und Erwachsenendasein beinhaltet Veränderung und das Suchen des eigenen Weges. Das erleben auch die beiden Freundinnen Nini und Jameelah. Durch das Fehlen von verlässlichen Bezugspersonen und der Möglichkeit, zu Hause Halt zu finden, fällt es ihnen schwer, sich in ihrem eigenen Leben zu orientieren. Wie eine Fluchtmöglichkeit in ihre eigene Welt erscheint ihnen das selbst zusammengebraute Getränk aus Cognac, Milch und Maracujasaft, genannt Tigermilch. Da ihre Umgebung und die Anforderungen, denen die Mädchen ausgesetzt sind, sich immerzu umformen, fixieren sie sich immer stärker aufeinander. Das scheint ihnen das einzig Bleibende zu sein. Durch diese gegenseitige Abhängigkeit nehmen sie die Veränderungen und Verschiebungen in ihrer Umgebung nicht mehr wahr. Die Lage spitzt sich immer mehr zu, bis die Situation endlich auf  einen unaufhaltsamen Abgrung zusteuert.

 

Die Autorin hat einen atmosphärisch dichten Roman geschaffen, in dem die literarische und  krasse Jugendsprache Hand in Hand gehen und die Wirklichkeit einer Jugend im Zeitraffer lebendig werden lassen.

 

Laura Dieckmann 18 Jahre

 

Stefanie de Valaesco

Tigermilch

 

ISBN 978 3 462 04573 4

 

Kiepenheuer &Witsch  |  16.99 Euro

Diesem Roman liegt ein wirkliches Geschehen zugrunde. Es handelt sich um den Amoklauf an der Virginia Tech University in Blacksburg, Virginia am 16. April 2007, bei dem 33 Menschen ums Leben kamen. Dies und der Wunsch, die Gefühlswelt eines Menschen mit dem Asperger Syndrom besser zu verstehen, haben die Autorin zu ihrem Roman inspiriert.

 

Caitlin ist 10 und zeichnet gerne. Dabei benutzt sie keine Farben, alles stellt sie schwarz- weiß  dar und spiegelt damit auch ihren Blick auf die Welt und ihr persönliches, so anderes Erleben.

 

Es ist für sie sehr schwer, Emotionen wahrzunehmen, eher ist sie verwirrt, wenn sie in Gesichter schaut und nicht ablesen kann, was ihr Gegenüber fühlt. Der einzige, der sie versteht und ihr hilft, sich besser in der Welt zurechtzufinden ist Devon, ihr Bruder. Doch er wird bei dem Attentat erschossen und Caitlin ist plötzlich ohne Unterstützung. Aber trotzdem verzweifelt sie nicht und macht sich auf die Suche nach einer Lösung, auch, um ihrem besten Freund Michael zu helfen, der bei dem Attentat seine Mutter verloren hat.

 

Sie findet Möglichkeiten, das Geschehene mit der Zeit einzuordnen und lernt, Trost zu finden und auch selbst zu spenden. Am Ende entdeckt sie, dass es neben schwarz weiß unendlich viele Farben gibt und man trotz der Behinderung Asperger Syndrom glücklich sein kann, mit immer weniger Angst.

 

Wieviel einfacher wäre unser Leben, wenn wir alle uns mehr bemühten, besser zu verstehen, welchen Zugang zur Welt unsere Mitmenschen haben, ob mit oder ohne Behinderung. Wieviele Mißverständnisse, die uns das Leben manchmal schwer machen, könnten vermieden werden!

 

Kathryn Erskine

Schwarzweiss hat viele Farben

 

 ISBN 978 3 86873 665 6

 Knesebeck | 14.95 Euro

 

Was ist nun schwerer: Sich zu ver- oder entlieben? Was ist, wenn die Flamme im Herzen die Bedenken einfach wegbrennt? Wenn jedes Anzeichen, das auf die Realität hinweisen könnte, hinter der rosaroten Brille verschwindet? Und wie nur bekämpft man die Schmerzen, die mit jeder Erkenntnis einhergehen, dass Wünsche eben nicht immer in Erfüllung gehen, weil der Andere eben so ist wie er ist?  Ed und Min, 16 jährig, ein von vorneherein ungleiches Paar. Dennoch verlieben sie sich und haben es mit  heftigen Gefühlen füreinander zu tun. Nach kurzer Zeit stellt sich allerdings heraus, dass beide verschieden fühlen, der Supergau für eine Beziehung! Ihr beiderseitiges Bemühen, einander wirklich zu erreichen, gelingt nicht.

So nutzt Min ihr künstlerisches Talent, in einem bühnenreifen, illustrierten Brief Ed zu erklären, warum es aus sein muß. Jeder Gegenstand, der in ihrem Miteinander eine Bedeutung hatte, wird reflektiert, neu bewertet, aufgezeichnet und zurückgegeben. So können wir die Geschichte der beiden miterleben und dabei erfahren, dass, wenn schon aus einer Liebesgeschichte nichts wird, wenigstens die Trennung, so sorgsam gestaltet, Wachstumsprozesse auslöst.

 

 

Daniel Handler   Maira Kalman

43 Gründe, warum es aus ist

 

ISBN 978 3 446 24313 2

Hanser | 18.90 Euro

 

Es ist nur ein schmales Bändchen. Aber mit ihrer wunderbaren Sprache und ihrem unnachahmlichen Erzählstil versetzt uns die Autorin schon nach wenigen Sätzen in das New Orleans des 19. Jahrhunderts.

 

Jessie ist 13, lebt unter erbärmlichen Umständen in den Docks und verdient mit seinem Flötenspiel so bitter wenig, dass er kaum zum Unterhalt seiner Familie beitragen kann. Seine Mutter erarbeitet als Schneiderin auch nur das Geld für das Allernotwendigste. Das quält ihn unsagbar, denn er liebt seine Mutter und seine kleine Schwester Betty sehr. Der Vater ertrank, als Jessie erst vier Jahre alt war, im Mississippi und der Junge fühlt sich verantwortlich. Zu gerne möchte er seinen Traum von einem besseren Leben verwirklichen. 

Jessie wird  jedoch eines Tages von skrupellosen Sklavenhändlern verschleppt und gelangt auf der Moonlight bis nach Afrika. Mit seinem schönen Spiel auf seiner Flöte soll er die Sklavenfracht bei Laune halten.

 

Er gerät an die Grenzen dessen, was ein Mensch ertragen kann. Kaum zu glauben, dass es möglich scheint, sich unter solchen Umständen ein gutes Herz und den Blick auf das Schöne zu bewahren.

Wir begleiten Jessie ein Stück durch eine unerbittliche Zeit und erfahren, was für ein hohes Gut unsere Freiheit ist. Sehr lesenswert!

 

Paula Fox

Jessies Melodie

 

ISBN 978 3 414 82249 9

Boje Verlag  |  12.99 Euro

Ein Gesicht hat doch jeder Mensch! Es ist der Spiegel unseres Wesens, mit unserer Mimik drücken wir uns aus. Freude und Angst, Interesse. Alles, was uns das Verstehen unseres Gegenübers ermöglicht, lesen wir aus Gesichtern ab. Das ist unser angeblich normaler Umgang mit Gesichtern. Es ist uns schon so selbstverständlich, dass wir gar nicht mehr darüber nachdenken.

 

Bei August läuft das anders. Sein Gesicht ist von Geburt an durch eine Erbkrankheit entstellt. Nicht nur ein bißchen, sondern so, dass wir es uns besser nicht vorstellen mögen. Viele, viele Operationen hat er über sich ergehen lassen, ein normales Gesicht wird er trotzdem nie bekommen. Das Wesen dieses mit vielerlei Fähigkeiten begabten, mutigen Jungen begreift man nach den ersten paar Seiten und lernt es im Laufe der Geschichte ganz gut kennen. Jeder der Menschen um ihn herum kommt zu Wort und es wird ganz ehrlich auch mit dem Schlimmen umgegangen und mit den großen Problemen, wenn man "anders" ist.

 

Das Spektakuläre an diesem Roman ist, dass man am Ende wirklich an Wunder zu glauben beginnt. An das Wunder von Mut, Tatkraft und Liebe und einer Unverzagtheit, an der wir uns alle ein Beispiel nehmen können. Und dass jeder Mensch, egal wie er aussieht, eine unzerstörbare Seele mit eigenen Kräften in sich trägt.

Unbedingt lesen!

 

Raquel J. Palacio

Wunder

ISBN 978 3 446 24175 6   |   16.90

Hanser Verlag

 

Mit welcher neuen Heldin haben wir es hier denn zu tun? Luca ist elf und eigentlich gar keine Heldin, aber wir warten mal ab, wie sich die spannende Geschichte um die fabelhafte Welt der Luca Puck entwickelt. Nachdem sie nämlich beobachtet, wie sich ihr alter Kater Scottie davonstiehlt, landet auch Luca selbst mitten in ihrem ersten großen Abenteuer. Alles beginnt auf dem Stadtfriedhof, wohin Luca ihrem Kater heimlich folgt. Und sie ist nicht die einzige. Eine ganze Versammlung von hunderten Katzen der Stadt mit Scottie als Anführer berät über eine große Gefahr, die im Verzug ist: Die Herrschaft der Ratten. Luca beschließt ihrem Kater zu helfen, doch wie? Das gilt es herauszufinden ... doch eins sei gesagt: Die eher ängstliche Luca wächst über sich hinaus und zusammen mit dem Nachbarsjungen Aristide werden beide zu einem unschlagbaren Paar.

 

Ein tolles Abenteuer hat uns Michael Kleeberg geschrieben, wunderbare Charaktere an die Hand gegeben, wie die Katze Bastet und ihr Zauberer Mamadou, Madame Pupinell, die Mutter von Aristide in ihren immer bunten Kleidern und genauso pummelig und liebenswert wie ihr Sohn. Die Geschichte spielt in Paris und eins glauben wir fast jetzt schon: Können Katzen nicht vielleicht doch sprechen?

 

Michael Kleeberg

Luca Puck und der Herr der Ratten

ISBN 978-3-7915-1170-2   |   12.95 Euro

Dressler Verlag

Ferien in Venedig, davon träumt man doch, oder?? Kristina und ihr Bruder Jan tun das nicht, sie finden diesen Urlaub absolut ätzend! Merkwürdige Dinge tragen sich zu in dem uralten Palazzo, der als Hotel der Familie gehört. Ihre Tante Sara scheint immer häufiger unter der Macht von etwas Geheimnisvollen und Bedrohlichen zu stehen. Es hat mit den Wassern von Venedig zu tun und mit einem uralten Fluch, der erst ganz am Ende gebannt werden kann.

So wie wir Nina Blazon kennen, hat sie der Atmosphäre von Venedig sehr authentisch nachgespürt und sich vor Ort  wahrscheinlich viel angeschaut. Es ist eben nicht das romantische Venedig, das wir uns vorstellen, sondern es hat eine ganz gruselige Kehrseite! Die Dinge sind nicht so, wie sie zu sein scheinen! Als Leser sind wir gefangen und mittendrin. Auch die Menschen in diesem Roman sind so wie wir alle: bedroht von Abhängigkeiten, voller Angst, aber auch mutig und entschlossen. Eine richtig spannende Geschichte für Kinder ab 10, aber auch super zumVorlesen, denn man hat auch als Erwachsener etwas davon.

 

Nina Blazon

Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

ISBN 978-3-351-04157-1   |   16.99 Euro

cbj Verlag

Alinas aktuelle Statusmeldung auf Facebook wäre eigentlich diese: ICH BIN IM FALSCHEN LEBEN. Das Problem an der Sache: Hier gibt's kein Facebook!

 

Stell Dir bloß mal vor, Du wachst auf und stellst fest, Du bist im Jahr 1984 mitten in der DDR gelandet! Sachsen auch noch - als jugendliche Version Deiner eigenen Mutter! Deine Großeltern sind nun Deine Eltern und Tante Yvi Deine Schwester.

 

Juchu, dass das auch Wirklichkeit geworden ist, merkt Alina schnell, denn ihr einziger Begleiter aus der Neuzeit ist das Tagebuch ihrer Mutter, in dem sie am Abend vorher noch geschmökert hatte, immerhin! Eigentlich wollte sie ja nur voller Vorfreude auf ihren Geburtstag schnell einschlafen, aber als sie aufwacht, beginnt für sie eine völlig verrückte Zeitreise!

 

Die in Tagebuchform liebevoll erzählte Geschichte von Ina Raki bringt uns ein Stück Geschichte so herrlich und voller Spaß näher - als wären die fast 30 Jahre gar nicht vergangen!

Schließlich zeigt uns Alina, wie es damals war, Freunde zu haben, den ersten Schwarm, Streit mit den Eltern und natürlich auch, sich zu versöhnen. Eigentlich Themen aus dem normalen Leben - der feine Unterscheid macht es eben aus, warum diese Buch unseren heutigen Vierzehnjährigen so toll zeigt, wie das Leben in der DDR war.

 

Wir finden es prima, eine humorvolle und temperamentvolle Geschichte aus der DDR zu lesen, ganz ohne schwere politische Hintergründe, einfach jugendlich berichtet mitten aus den Achtzigern!

 

Ina Raki

In einem Land vor meiner Zeit

ISBN 978-3-351-04157-1   |   12.99 Euro

aufbau Verlag

Iva Procházková zeigt uns einfühlsam mit ihrem neuen Buch "Orangentage", in welcher Lebenslage und mit welchen Sorgen sich der 13-jährige Darek beschäftigt. Seine Mutter ist sehr früh an Leukämie gestorben, sein Vater trinkt, nur seine Schwester Ema mit ihrer geistigen Behinderung liebt er über alles, trotz der vielen Arbeit. Sie ist aber nicht die einzige ... denn seit Hanka in Dareks Leben eine neue Rolle spielt, schwebt er im 7. Himmel, sie duftet nämlich wunderbar nach Orangen.

Plötzlich bewegt sich alles, sein Vater hört auf zu trinken und erfüllt sich einen lang gehegten Traum, er beginnt mit der Aufzucht einer Pferdefarm. Auch Darek fängt Feuer und lernt schnell und viel über die liebenswerten Vierbeiner. Doch hinter der Pferdefarm verbirgt sich ein bitteres Geheimnis und Darek wird erneut von seinem Vater verraten. Damit ist Dareks  jugendlicher Neubeginn schwer in Frage gestellt......

 

Dieser Roman hat uns alle hin- und hergerissen. Die Geschichte ist spannend und traurig, liebevoll und böse - eine tolle Mischung aus Drama und Liebesgeschichte mit einem Touch Pferderomantik.

Wirklich ein wunderbares Buch ab 14 Jahren, sehr außergewöhnlich, aber einnehmend und packend zugleich!

 

 

Iva Procházková 

Orangentage

ISBN 978-3411809790   |   14.99 Euro

Sauerländer

Limburg im September 1938. Fing ist zwölf Jahre alt und ihr größter Traum ist es, Lehrerin zu werden. Doch es kommt ganz anders. Eines Tages taucht Liesl in Fings Leben auf, ein Mädchen aus Deutschland. Fing soll sich um Liesl kümmern, das ist gar nicht schlecht bezahlt, aber so langsam wird ihr klar, dass aus dem Lehrerinnentraum nichts werden kann.

Denn auch am Krieg kann Fing nicht mehr länger "vorbeisehen". Es passieren unheimliche Dinge im Haus der Familie Boon, Liesels Familie. Autos verschwinden, Geister kommen und gehen und nicht nur das ... Flugzeuge fliegen über das Haus hinweg und Panzer rollen heran. Die Mädchen wachsen zusammen und wachsen heran, und so beginnt Fing mit der Zeit zu verstehen, warum sich Liesl hier in den Niederlanden verstecken muß!

 

Ein emotionsgeladenes Buch für Jugendliche und Erwachsene, finden wir. 

Benny Lindelauf  verschafft dem Buch eine sanfte Lebendigkeit, die es uns Lesern ermöglicht, diesen dramatischen, zeitgeschichtlichen Ereignissen nachdenklich zu folgen.

 

Damit bloß niemand hier irgendetwas aus der Zeit des Nationalsozialismus  vergißt: Unbedingt lesen!!!

 

Benny Lindelauf

Unsere goldene Zukunft

ISBN 978-3827054807   |  16.90 Euro

Bloomsbury Verlag

Alice, ein  zwölfjähriges Mädchen in Deutschland, kurz vor Kriegsende 1945. Sie muß mit ihrer Familie vor der Bombardierung die Insel Helgoland verlassen. Sie landen in Hamburg und eigentlich soll ja jetzt bald der Frieden beginnen, das ist die Sehnsucht aller. Das Leben unter einer Besatzungsmacht, Hunger, Schwarzmarkt, Hamstern auf dem Land, große Not, nicht nur äußerlich, auch der innere Mensch hat sich mit Vielem auseinanderzusetzen. Der Vergangenheit, die man am liebsten vergessen würde, den ungesagten Dingen - und der Zukunft? Das Ziel, auf jeden Fall eines Tages nach Helgoland zurückzukehren- manchmal scheint es unendlich weit entfernt. Aber Alice gibt nicht auf.

 

Am Anfang hat man es als heutiger Mensch, der man die Nachkriegszeit bestenfalls aus Erzählungen kennt, nicht ganz leicht, denn Anne Voorhoeves Erzählstil geht einfühlsam in die Tiefe. Dann aber ist man drin in der Geschichte, nimmt Anteil an dem riesigen Kraftakt, unter schlimmsten Umständen Würde und Zuversicht zu bewahren und es entsteht ein sehr authentisches Bild. Schön, dass alles ganz in unserer Nähe stattfindet, sogar Pinneberg wird erwähnt.

 

Anne C. Voorhoeve

Unterland

ISBN 978 3 473 40074 4  |  16.99 Euro

Ravensburger Buchverlag

 

 

KÖRNER

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

www.körner-erleben.de

mail@koerner-erleben.de

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::